KILLYOURPHONE - Aram Bartholl

Arkadien
Grünanlage am Europaplatz 1, 45657 Recklinghausen

Project website: http://killyourphone.com/

KÜNSTLER: Aram Bartholl
Titel: KILLYOURPHONE
Datum: 20. Juli–22. September 2014 (am Wochenende)
Workshop im Rahmen von Netzfreier Sonntag, im Recklinghausen Arkadien

Info
KILLYOURPHONE.COM ist ein offenes Workshop-Format. Die Teilnehmer sind eingeladen, ihre eigenen signalsperrenden Handytaschen schnell und für wenig Geld zu produzieren. Du kannst diesen Workshop in deiner Schule, deinem Treff, Festival, Auftritt etc. durchführen und die praktischen signalblockierenden Hüllen mit deinen Freunden, Nachbarn und Gästen herstellen. Schütze deine Privatsphäre! Diskutiere Themen rund um ‚Überwachung‘ und lerne nebenbei Nähen.

FAQ
Kann ich mein Handy nicht einfach abschalten?
Ja, natürlich kannst du das. Es ist aber zunehmend schwer zu wissen, ob das Telefon auch wirklich ausgestellt ist. Der Alarm funktioniert ja immer noch, oder? Außerdem kann bei vielen aktuellen Geräten die Batterie nicht herausgenommen werden.
Funktioniert die Handytasche?
Ja. Die Tasche funktioniert für eine ganze Reihe von Frequenzen – abhängig vom verarbeiteten Material. Um sicherzustellen, dass die sie auch gegen starke WLAN-Signale schützt, empfehle ich den Stoff für die Hülle doppelt zu nehmen. Probier es einfach aus!
Wie funktioniert es?
Das Material ist ein mit Kupfer oder Silber beschichteter Stoff (oder Vlies), der vor allem für den Schutz vor elektromagnetischen Strahlen entwickelt wurde. Die Hülle ist wie ein faradayscher Käfig, der elektromagnetische Strahlung abweist. Üblicherweise wird das Material zu militärischen Zwecken oder in der Luftfahrt verwendet. Wenn du dich also neben einer stark strahlenden Antenne befindest, solltest du dich besser abschirmen, um nicht gegrillt zu werden.
Werden auch RFID-Chips in Pässen durch das Material abgeschirmt?
Ja. RFID-Chips werden in der Regel passiv versorgt. Die Signalstärke ist daher viel geringer und einfacher abzuschirmen als GSM und andere Signale.
Wo bekomme ich das Material?
Suche nach HF+NF Abschirmvlies, RF Abschirmvlies, RF Abschirmstoff,
elektromagnetischem Abschirmstoff oder metallbeschichtetem Stoff! Diese und ähnliche Materialien findest du in Läden, die sich auf elektromagnetischen Schutz spezialisiert haben. Vlies hat in der Regel die besten Absorptionseigenschaften, aber Stoffe funktionieren auch gut. Alle Materialien mit 99,999% Dämpfung für 70dB und höher (für ein breites Frequenzspektrum von 1-5Ghz) sollten sehr gut funktionieren. Es gibt viele verschiedene Online-Shops, die diese Produkte anbieten.
Brauche ich einen speziellen Faden, um eine Abschirmhülle zu nähen?
Nein. Aber es ist wichtig, das Vlies auf allen Seiten zu falten, so dass dem faradayschen Käfig keine Strahlung entkommen kann.
Kann ich meinen eigenen KILLYOURPHONE-Workshop betreiben?
Ja sicher! Mach einen eigenen Workshop zu Signalblockier Beutel in deiner Nähe, in Clubs, bei Festivals etc... & thx für die Verlinkung auf meine Website www.killyourphone.com!
Was ist mit akustischer Isolation meines Telefons, damit es keinen Ton aufnimmt?
Sobald ein Dritter einen Trojaner auf dem Telefon installiert, ist er in der Lage, jede Software auf deinem Telefon auszuführen. Wenn das Telefon in der Abschirmhülle ist, ist es mit keinem Netzwerk verbunden, aber mit einem Trojaner könnte es immer noch Geräusche (d.h. ein Gespräch) aufzeichnen und später senden. Um dies zu verhindern, muss das Telefon akustisch isoliert werden. Eine einfache Lösungen dafür ist ein Einmachglas; noch effektiver ist eine Konstruktion aus doppeltem Abflussrohr aus Plaste.


20. Juli 2014

KILLYOURPHONE

ab 14 Uhr Arkadien Grünanlage am Europaplatz 1, 45657 Recklinghausen



Aram Bartholl wurde 1972 in Bremen geboren. Ausbildung: UdK Berlin, 2002. Aram Bartholls Werk bewegt sich an der Schnittstelle zwischen Internet, Kultur und Realität. Die vielfältigen Kommunikationskanäle sind selbstverständlich geworden, doch wie beeinflussen uns diese? Gemäß des Paradigmenwechsels der Medienforschung fragt Bartholl nicht nur, was der Mensch mit den Medien macht, sondern auch inwieweit die Medien den Menschen verändern. Das Spannungsverhältnis von öffentlich und privat, online und offline, von Technologieverliebtheit und Alltagsleben liegt im Kern seines Schaffens. In Form von Interventionen und Installationen im öffentlichen Raum untersucht Bartholl die Wirkung, wenn Bestandteile der digitalen Welt mit der Realität zusammentreffen. Aram Bartholl ist Mitglied der Künstlergruppe Free Art and Technology Lab – F.A.T. Lab und bewegt sich in netzpolitischen Kreisen wie z.B. dem Chaos Computer Club. Neben zahlreichen Vorträgen, Workshops und Performances wurden seine Arbeiten international ausgestellt, u. a. im MoMA Museum of Modern Art, NY, The Pace Gallery NY und [DAM] Berlin. Aram Bartholl lebt und arbeitet in Berlin. Vertreten durch: DAM Gallery Berlin | Frankfurt, xpo gallery Paris.