Power the Pott! - REINIGUNGSGESELLSCHAFT

REINIGUNGSGESELLSCHAFT
Power the Pott! – Seniorenenergiepioniere speisen Strom mit Fitnessgeräten ein

Installation aus vier Spinningbikes, Generatoren und Wechselrichtern sowie einem digitalen Stromzähler

Das mobile Fitnessstudio Power the Pott! ist ein Modellprojekt, bei dem mit vier Spinningbikes Strom produziert und eingespeist wird. Die Installation macht Potenziale in den drei Zukunftsbereichen Gesundheit, Demographie und erneuerbare Energien sichtbar.

Der demografische Trend eines wachsenden Altersdurchschnitts ist gerade im Ruhrgebiet besonders spürbar. Was liegt also näher, als zu vermuten, dass das Ruhrgebiet bundesweite Impulse setzen kann, wenn es um Konzepte zum Umgang mit der demographischen Entwicklung Deutschlands geht. Die Installation hebt den Stellenwert der älter werdenden Bevölkerung als lokaler Akteur. Als Produzenten erneuerbarer Energie nutzen sie gleichzeitig die Möglichkeit, aktiv im Alter zu bleiben.
Stromerzeugung durch Spinningbikes funktioniert auf kleinteiliger Mikroebene und antwortet auf zentralisierte, monopolisierte Strukturen mit einem dezentralisierten und partizipativen Modell.

Am 28. September 2013 kam das mobile Fitnessstudio im Rahmen des Aktionstages von Gelsensport zum Einsatz und wurde von sportlichen Seniorinnen genutzt. Gelsensport ist die Dachorganisation der 267 Sportvereine in Gelsenkirchen und Ansprechpartner für kommunale Vertreter und Bürger. Das folgende Statement der Organisatoren des Aktionstages macht dessen Relevanz deutlich:

„Durch den demographischen Wandel nimmt der Anteil von älteren Menschen in unserer Gesellschaft stark zu. Diese Entwicklung hat Auswirkungen auf den organisierten Sport, auf die Mitgliedsstrukturen der Sportvereine. Die Zielgruppe der Älteren und das Handlungsfeld ‚Sport mit Älteren‘ wird somit für die Sportvereine ein zunehmend wichtigeres Betätigungsfeld, ist aber auch eine Chance, neue Angebote, Angebotsformen zu entwickeln, um die Personengruppe der über 50-Jährigen im Vereinssport zu integrieren.“

Für die organisatorische Zusammenarbeit mit Gelsensport sind wir Thomas Kinner dankbar. Die Produktion vor Ort wurde mit großem Engagement durch Aurel Thurn ermöglicht. Für die freundliche, kommunikative und vermittelnde Betreuung der Installation während des Betriebes danken wir.

An der Hochschule Bochum hat die Installation Power The Pott! seit 2014 einen dauerhaften Standort im Ruhrgebiet gefunden.


REINIGUNGSGESELLSCHAFT (RG) steht für eine Kunstpraxis im gesellschaftlichen Dialogfeld. RG arbeitet mit Partnern aus verschiedenen Hintergründen und stellt eine Plattform für interdisziplinäre Aktivitäten dar. Die Arbeitsweise basiert auf dem Potenzial, welches sich aus der Verknüpfung verschiedener gesellschaftlicher Sphären ergibt. REINIGUNGSGESELLSCHAFT versteht zeitgenössische Kunst als Katalysator sozialer und politischer Prozesse.

www.reinigungsgesellschaft.de